Ein leeres Studium zum Nicht-Experten?

Foto: flickr.com//Deutsche Bank AG

Foto: flickr.com//Deutsche Bank AG

Einmal war ich bisher auf dem Arbeitsamt – zur Studienberatung. Der Berater hat mir vorgejubelt, ich soll unbedingt in Leipzig Journalistik studieren. Ich habe mich dann doch für Germanistik/Journalistik in Bamberg entschieden. Die Journalistenausbildung an der Leipziger Uni wird aber gut gemacht und hat einen guten Ruf. Jetzt will die Uni Leipzig ihre Journalistik anscheinend in Richtung PR umbauen. Journalisten wundern sich.

Ich wundere mich auch: Was läuft mit der Journalistenausbildung an deutschen Unis falsch? Ist ein Journalistik-Studium einfach Quatsch?

Den Rest des Beitrags lesen »


Mein Abgesang auf den E-Post-Brief

Foto: flickr.com/Éole

E-Post-Brief, was läuft da schief? Foto: flickr.com/Éole

Die im Folgenden geschilderten Abläufe und Ereignisse sind aus dem Gedächtnis rekonstruiert. Etwaige Übertreibungen sind nicht bewusst gewählt, können aber nach gefühlt 100 E-Post-Brief-Anmeldeschritten nicht ausgeschlossen werden.

Ouvertüre

Am Ende ist man ja oft schlauer. Als ich vor einer gefühlt sehr langen Zeit einen Artikel über den neuen E-Post-Brief gelesen habe, klang das nach einer gut durchdachten Sache. Die Post bietet jetzt sichere super-verschlüsselte verbindliche E-Mail an, ja endlich. Eine dieser Innovationen, die beleuchten, wie weitblickend Erfinder und Zukunftsgestalter wirklich sein müssen. Eine dieser Sachen, bei denen man sich gleich die Haare rauft, weil man auf diese Idee nicht selbst gekommen ist. Plötzlich klingt es logisch, dass wir in fünf Jahren alle nur noch super-sichere E-Mail verschicken. Und dann lachen wir alle über die Mailanbieter von früher. Lauthals lachen wir. E-Mail ohne super-sicher Verschlüsselung, fragt dann in fünf Jahren einer. So was von 2010, prusten dann alle in der super-sicher verschlüsselten Zukunft. Den Rest des Beitrags lesen »